NRW Partner Zoo
Nachwuchs bei den Seelöwen

Köln, 9. Juli 2015. Bereits 1888 wurde in Köln der erste Seelöwe in einem europäischen Zoo erfolgreich aufgezogen. Seither hat die Zucht von Kalifornischen Seelöwen  in Köln, auf der 1887 errichteten Seelöwenanlage,  eine lange Tradition. Nach einer Unterbrechung von fünf Jahren hat unser 1999 im Zoo Osnabrück geborenes Weibchen „Astrid“ zum sechsten Mal Nachwuchs. Vater des nach etwa 12 monatiger Tragzeit am 24.06. geborenen Jungbullen ist der 12 jährige Yumni, der im April dieses Jahres an einen anderen Zoo abgegeben wurde.

Die ursprüngliche Heimat der Kalifornischen Seelöwen ist die Westküste Nordamerikas. Sie gehören zu den Ohrenrobben, besitzen also die namensgebende sichtbare Ohrmuschel – im Gegensatz zu den Hundsrobben, zu denen der Seehund gehört. Seelöwen leben in Haremsfamilien, das heißt, dass ein männliches Tier, Bulle genannt, mit mehreren Weibchen zusammen lebt. Die Bullen werden mit bis fast 300 kg deutlich schwerer als die Weibchen, deren Gewicht bei ca. 90 kg liegt.

Die Nahrung der Seelöwen besteht aus verschiedenen Meeresfischen, hier im Zoo erhalten die Tiere je nach Größe täglich 3 – 6 kg Fisch, wie Hering oder Sprotte. Bei ihren Tauchgängen können sie bis zu 15 Minuten unter Wasser bleiben. Seelöwen können in menschlicher Obhut ein Alter von über 30 Jahren erreichen.

Unsere Kalifornischen Seelöwen werden zweimal täglich von den Tierpflegern gefüttert. Diese Fütterungen sind in ein Beschäftigungs- und Trainingsprogramm eingebaut.

 

Kontakt für weitere Informationen:
AG Zoologischer Garten Köln
Theo Pagel
Riehler Straße 173
50735 Köln
0221/7785-101
0221/7785-111
pagel@koelnerzoo.de

 

Fotos: Werner Scheurer 

 

ZURÜCK

Kölner Zoo App

Den Kölner Zoo immer dabei.

Imagefilm

In drei Minuten zeigt Ihnen unser Imagefilm die verschiedenen Facetten des Kölner Zoos. Viel Spaß beim Anschauen!

Wir sind Mitglied in:

waza.orgeaza.netzoodirektoren.deiucn.org