NRW Partner Zoo
Froschkönig im digitalen Zeitalter

Köln, 12. Mai 2016.

Wie der Kölner Zoo Amphibien in Vietnam schützt?

Digitaler Infoterminal informiert über Amphibien-Schutzprojekte in Vietnam und anderen Projektländern

Viele wissen mittlerweile, dass es um die Amphibien weltweit schlecht bestellt ist. Kaum aber einer weiß, dass der Kölner Zoo und auch namhafte andere Zoos in zahlreichen Erhaltungszuchten und Schutzprojekten zum Schutz von Amphibien und Reptilien in den Ursprungsländern der Tiere engagiert sind.

Der Leiter des Aquariums im Kölner Zoo, Dr. Thomas Ziegler ist mit seinem Team schon seit Jahren in Sachen Erforschung und Schutz der Amphibien- und Reptilienwelt Vietnams und Laos unterwegs. Die bemerkenswerten Entdeckungen und Erfolge, die schweißtreibende Arbeit vor Ort, die Widrigkeiten, mit denen das Team immer wieder zu kämpfen hat, all das bekommen nur die wenigsten mit.

Das neue digitale und interaktive Infomodul im Aquarium erzählt filmisch von diesen Geschichten und macht sie für die Besucher in direkter Nachbarschaft zu einigen der Hauptdarsteller – Krokodilschwanzechse, Moosfrosch und Vietnammolch- erlebbar.

Dass ein Zoo allein das Problem nicht lösen kann, viele Partner, wenn sie denn gut vernetzt sind, aber einen entscheidenden Beitrag leisten können, wird deutlich, wenn man sich durch die anderen Projektgeschichten der Zoos von Wien, Zürich und Leipzig navigiert.

Und wer Lust auf mehr an der vielfältigen Welt der Frösche, Molche und Kröten bekommen hat, der kann auch von zu Hause oder dem Smartphone aus in die Online-Plattform www.frogs-friends.org eintauchen.

Dr. Thomas Ziegler, Leiter des Aquariums im Kölner Zoo und der Naturschutzprojekte in Vietnam/ Laos:

„Die interaktive und erzählerische Form des neuen Infoterminals bietet tolle Möglichkeiten unsere vielfältigen Aktivitäten im Natur- und Artenschutz in Vietnam hier im Aquarium des Kölner Zoos für die Besucher erlebbar zu machen.“

 Einer der Protagonisten ist der Vietnammolch. Dieser wurde erst 2005 entdeckt und ist nur in wenigen Gebieten in Nordvietnam nachgewiesen. Aufgrund der Kenntnisse über die Lebensraumansprüche hat ein Forscherteam des Kölner Zoos mit Hilfe eines Computerprogramms weitere mögliche Vorkommen der einzigartigen Molchart ermittelt. Tatsächlich konnten so neue Vorkommen der Tiere nachgewiesen werden.

Da die Art auf intakte Wälder angewiesen ist, können solche Methoden helfen, Schutzgebiete auszuweisen.

Der Kölner Zoo engagiert sich derzeit zusammen mit den Vietnamesischen Behörden die natürlichen Vorkommen und deren Lebensraum zu schützen. Zusätzlich wird in der Biodiversitätsstation in Melinh im Norden Vietnams, die vom Kölner Zoo unterstützt wird, ein Nachzuchtprogramm für die gefährdete, nur in Nordvietnam vorkommende Molchart und ihre Verwandten aufgebaut.

Fotos: Werner Scheurer

Kölner Zoo App

Den Kölner Zoo immer dabei.

Imagefilm

In drei Minuten zeigt Ihnen unser Imagefilm die verschiedenen Facetten des Kölner Zoos. Viel Spaß beim Anschauen!

Wir sind Mitglied in:

waza.orgeaza.netzoodirektoren.deiucn.org